Park-Aufbau

Park-Übersicht
Funktionsgebäude + Bungalows

Silence-Park-Location

Das ruhig gelegene, naturbelassene Parkgelände, am Rande eines Landschaftsschutzgebiets, ist über eine Zufahrt von der L326 gut erreichbar.

Die Gesamtfläche umfasst ein ca. 50.000 m2 großes Waldareal in Südhanglage. Der teilweise noch bestehende alte Baumbestand wird nach der Bauphase mit den im Bebauungsplan vorgeschriebenen und  standorttypischen Pflanzen aufgeforstet.

 

Außenanlagen

Die Außenanlagen werden mit minimalistischer Versiegelung der Oberflächen gefertigt. Alle Straßen und Wege erhalten eine Wasserdurchlässige abriebarme Befestigung. Das hierfür verwendete „hydraulisch-bindende“ Steinmehl stammt aus der Region.

Das Regenwasser wird über ein Kaskadensystem auf dem Gelände in das Erdreich eingelassen.
Durch die Versickerung des Regenwassers auf dem Areal wird es an Ort und Stelle dem ökologischen Kreislauf wieder zugeführt.

Die Ver- und Entsorgung der Häuser erfolgt durch Anschluss an die vorhanden Medien Wasser, Abwasser und Strom der örtlichen Versorgungsbetriebe.

Grundrissplan Haustyp 1

Grundrissplan Haustyp 2

Grundrissplan Haustyp 3

Grundrissplan Haustyp 4

Bungalows

Die Bungalows werden in ökologischer Holzbauweise in Kombination mit Massivholzwänden und Holzfachwerkkonstruktionen erstellt. Die Boden- und Dachelemente sind freitragende hochgedämmte Holzhybrid-Konstruktionen.

Jeder Bungalow erhält hangseitig eine Betonraumzelle im UG als Ver- und Entsorgungseinheit und zur Unterbringung von Balkon- und Gartenmöbeln sowie Fahrrädern. Auf die Raumzelle wird der Bungalow aufgesetzt.

Die Bungalows stehen auf der talseitigen Südseite auf einer Stützenkonstruktion, sodass jedes Haus einen unverbaubaren Blick ins Tal und die Natur hat. Alle Häuser haben eine Nord- Südausrichtung und auf der Südseite Panoramafenster.

Die einzelnen Hausgrundstücke sind zwischen 650 m² und 1200 m² groß und werden nach Beendigung der Hochbaumaßnahme wieder bewaldet.

Die Bungalows haben eine Wohnfläche zwischen 52 m² und 78 m² sowie ein 10 m² große überdachte Terrasse.

Der Bau der Häuser erfolgt mit hochwertigen ökologischen Baumaterialien, die Ausstattung und Einrichtung ist puristisch und edel in Designerqualität.

Jedes Haus verfügt neben Wohn- und Schlafzimmer über eine Küche, ein Bad mit separatem WC und einen „Themenraum“ für unterschiedliche Aktivitäten (Gestaltung, Sport, etc.).
Alternativ kann in diesem Themenraum ein zweites Schlafzimmer eingerichtet werden. Einige Häuser werden zusätzlich mit einer Sauna, Infrarotkabine oder Whirlpool ausgestattet.

Plan Funktionsgebäude

Funktionsgebäude

Das viergeschossige Funktionsgebäude am Eingang des Parkgeländes ist über die Zufahrt der L 326 gut erreichbar. Die Gesamt-Nutzfläche von ca. 1.500 m2 besteht aus EG und 3 Untergeschossen. Das Gebäude wird in einer Stahlbeton-Skelettkonstruktion erstellt. Die Außenwände bzw.
Ausfachungen werden in hochgedämmter, ökologischer Holzhybrid-Bauweise gefertigt.

Das EG mit einer nutzbaren Grundfläche von 410 m2 ist unterteilt in einen 200 m2 großen Verwaltungsbereich mit kleinem Bistro und 210 m² „Praxis-Areal“. Auf dem EG ist außerdem ein Parkdeck für die parkeigenen Elektro-Caddys und für „Besucher-Parken“ vorgesehen.

Im EG und 1. UG werden Räume für unterschiedliche Coaching-Angebote angeordnet, wobei das 1. UG u. a. mit mehreren Trainings-Geräten ausgestattet wird.

Das 2. UG erhält einen Wellness-Bereich mit drei Saunen und Whirlpools.

Im SPA-Bereich des 3. UG ist ein Totes-Meer-Salz-Thermalbad mit den Abmessungen 16,0 x 8,0 m x 1,35 m geplant.

Kalte Nahwärme Technik, Positionierung in der Raumzelle unterhalb der Häuser

Energie
Die gesamte Anlage wird über ein sogenanntes „kaltes Nahwärmenetz“ mit ca. 50 Stück Erdsonden und Wärmepumpen beheizt und gekühlt. Der Park erhält zusätzlich eine Photovoltaikanlage, die den Strombedarf der Häuser und des Funktionsgebäudes abdeckt. Der Betrieb des Parks ist CO2 neutral. Es wird erwartet, dass ein Energieüberschuss produziert werden kann.
Die komplette Außenbeleuchtung wird auf die geringstmögliche „Luftverschmutzung“ ausgelegt, d. h. die Außenbeleuchtung ist von der Umgebung kaum wahrnehmbar.