Sport

Mit Sport Stress abbauen
Bewegung und Sport sind perfekt für den Stressabbau

Moderater Ausdauersport ist am besten geeignet zum Stressabbau

Sport zum Stressabbau muss sich immer gut anfühlen. Suchen Sie darum eine Sportart, die Ihnen liegt und Spaß macht.

Joggen, Radfahren aber auch Nordic Walking oder Inlineskating eignen sich hervorragend, um sich einmal richtig auszupowern. Gerade im Sommer bieten diese Sportarten Ersatz für das Fitnessstudio. Auch Schwimmen gehört zu den Ausdauersportarten und kann zu jeder Jahreszeit ausgeführt werden. Grundsätzlich gilt: Sie sollten darauf achten, Spaß zu haben und sich nicht zusätzlich auf Leistung trimmen. Das ist dann wiederum kontraproduktiv für den Stressabbau.

Es können genauso regelmäßige Spaziergänge oder auch das Krafttraining im Fitness-Studio sein. Wichtig ist, das Training an das individuelle Leistungsniveau anzupassen, um sich zu Beginn nicht zu überfordern. Sie können den Trainings-Effekt steigern, indem Sie hinterher für bewusste Entspannung sorgen. Das Wechselspiel aus muskulärer An- und Entspannung bringt Ihren Organismus wieder in eine spürbar gesündere Balance. 

Voraussetzung ist regelmäßige Bewegung

Besonders wirksam ist Sport als Stresspuffer, bei regelmäßiger Bewegung. Denn während der Bewegung werden auch Stresshormone wie Adrenalin, Noradrenalin und Cortisol ausgeschüttet. Genau darauf reagiert Ihr Körper bei regelmäßigem Training, indem er geringere Mengen dieser Hormone freisetzt.

Das Geniale dabei: Die verminderte Reaktion auf Belastungen gilt für alle Lebensbereiche. Ihr Körper reagiert auch in alltäglichen Situationen, etwa am Arbeitsplatz oder im Straßenverkehr, weniger empfindlich auf Stressreize. Sie bleiben gelassener.

Bei einem Aufenthalt im Silence Park werden Sie Gelegenheit finden, sich durch Personal-Trainings vom Beginner zum Profi coachen zu lassen. Hierfür wird ein breites Spektrum an Sportarten zur Verfügung stehen, wie Kletterparcours, Bogenschießen, Yoga, Wandern, Personal-Fitness-Training…